Einen Transporter mieten

Ein Umzug kann viel Stress mit sich bringen. Daher sollte man sich möglichst gut vorbereiten, damit am eigentlichen Umzugstag alles glatt läuft. Darunter fällt auch die Anmietung eines geeigneten Transporters. Wer einen Transporter mieten will, um von A nach B zu kommen, sollte sich vorzeitig darum kümmern, denn auf den letzten Drücker kann es schwierig werden, das richtige Fahrzeug zu finden und auch zu bekommen. Außerdem sollte man sich am besten früh darüber im Klaren sein, welches Fahrzeug man braucht, um den Umzug schnell und reibungslos hinter sich zu bringen.

Wichtige Details für die Transporteranmietung

Einen Transporter zu mieten ist oft Kostengünstig

Einen Transporter zu mieten ist oft Kostengünstig

Wer selbst einen Transporter mieten möchte, um umzuziehen, möchte dies meist aus finanziellen Gründen tun. Denn wer einen Transporter mieten kann, spart häufig viel Geld im Vergleich zu denjenigen, die ein Umzugsunternehmen beauftragen. Doch bevor man einen Transporter mieten kann, sollte man einiges bedenken. So sollte man vor allem die Größe des Transporters im Blick haben. Wer für seinen Umzug weite Strecken zurücklegen muss, wird nur ungern zweimal fahren wollen, zumal der Preis in diesem Fall deutlich steigen kann. Besonders wenn Zeitdruck herrscht und man bald die alte Immobilie räumen muss, sollte der angemietete Transporter die richtige Größe haben. Es gibt verschiedene Fahrzeugtypen, die man mieten kann. Dazu gehören in der Regel Kleintransporter, Großraum-Kastenwagen, oder sogar LKWs. Um zu wissen, welcher Transporter der Richtige ist, empfiehlt es sich, die zu transportierenden Möbel vorher abzumessen und den Umzug zu planen. Besonders sperrige Möbelstücke sollten von der Breite und Höhe her gut in den Transporter hineinpassen. In einem persönlichen Gespräch kann man sich zusätzlich beraten lassen. Wer also einen Transporter mieten möchte, sollte sich gut vorbereiten.

Was muss ich bedenken, wenn ich einen Transporter mieten möchte?

Rund vier Wochen vor dem Umzug sollte man sich langsam über Angebote und Konditionen der Transportervermieter informieren. Oft kann man dadurch einiges sparen, denn die Anbieter haben zum Teil sehr unterschiedliche Preise. Auch online kann man einen Transporter mieten. Dies kann sogar in einigen Fällen günstiger sein, als die Vor-Ort-Anmietung. Wer sehr viele Umzugskartons, oder sogar besonders schwere Möbel zu transportieren hat, sollte in Betracht ziehen, einen Transporter mit Hebebühne auszuwählen. Dies erspart den Helfern viel Mühe und erhält die Kräfte längerfristig. Auch die Versicherungsfrage sollte im Voraus geklärt werden. In der Regel empfiehlt sich eine Vollkasko-Versicherung. Wer hier etwas sparen möchte, kann jedoch auch auf die Teilkasko zurückgreifen. Um im Nachhinein nicht auf unerwartete Kosten zu stoßen, sollte man sich auch über die Zusatzkilometerzahl informieren. Meist muss noch drauf gezahlt werden, wenn die Strecke länger als 100 bis 200 km ist. Wer einen Transporter mieten möchte, sollte sich des Weiteren gut ausrüsten und darauf achten, dass genügend Schutzdecken und Gurte vorhanden sind, sodass alles gut abgesichert ist. Ebenfalls sehr wichtig, will man einen Transporter mieten: die Führerscheinklasse muss stimmen! So gilt ein Führerschein der Klasse 3 nur für Transporter, die ein Gewicht von 7,5 Tonnen nicht überschreiten. Bei einem Führerschein der Klasse B sogar nur 3,5 Tonnen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *